Symposion „Musikpraxis in der Grundschule“ – (noch mehr) LUST auf MUSIK

FR, 29.9. ab 16 Uhr und SA, 30.9.17 bis 16 Uhr

icons-fortbildung-paedagogik

Zielgruppe:
fachfremd Musik unterrichtende Lehrer und Lehrerinnen in der Grundschule

Beschreibung:
Musik ist tief in uns drin. Von Anfang an. Kaum kann ein Kleinkind stehen, wippt es zur Musik, die es gerade hört. Ins Spiel vertieft hören wir den Singsang eines Kindes (wir bezeichnen das so gerne herablassend wohlwollend, dabei ist das Kind schon musikalisch kreativ).
Und plötzlich ist die musikalische Spontaneität weg! „Hör auf zu singen, das klingt ja furchtbar!“ oder „Wann kapierst du endlich, dass Du an dieser Stelle ein Fis spielen musst!“ – Mit diesen Sätzen wird das Kind konfrontiert, wenn es Lust hat, sich musikalisch auszudrücken…
Und dann sitzt das Kind in der Schule: Dort trägt der ins Curriculumkorsett gezwängte Musikunterricht nicht zu spontanen oder gar lustvollen Erlebnissen bei.
Wir wollen das ändern, weil wir wissen, dass es anders geht! Und weil wir das seit vielen Jahren mit Erfolg in der Praxis jeden Tag erfahren.
Die Hirnforscher erklären uns seit 20 Jahren, wie wichtig gerade das musikalische Tun für die Entwicklung einer Persönlichkeit ist. Musik gehört in den MITTELPUNKT des Schulalltages. Wir müssen es nur anpacken!
Unter diesem Motto steht auch das vierte Symposion „Musikpraxis in der Grundschule“: LUST auf MUSIK: LERNLUST statt LERNFRUST.

Themen: Singen – Rhythmusschulung – Klassenmusizieren – Tanzen – Musical – Unterrichtspraktische Tipps

Dozenten:
Claudia Hallermann, Mainz
Judith Schmalen, Mainz
Annette Schug-Willisch, Mainz
Heiko Hoevekenmeier, Hamburg
Thomas Martin Klein, Taunusstein

Gebühren: Seminargebühr: 90 Euro inkl. Lehrgangsmaterial zzgl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten

Veranstalter: Musikpädagogisches Institut

Anmeldung unter: www.mpinet.de

logo-mpi

[Zurück zur Übersicht]

Symposion „Musikpraxis in der Grundschule“ – (noch mehr) LUST auf MUSIK
Markiert in: