Big Band Summit

Big Band Summit
Big Band Summit
Big Band Summit

Ziel des Big Band Summits (Summit bedeutet so viel wie Gipfeltreffen) ist es, ein Treffen unterschiedlicher Big Bands und Jazzorchester der einzelnen Bundeländer zu ermöglichen. Neben dem gemeinsamen Musikzieren, stehen das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch im Mittelpunkt. Weder Konkurrenz noch Wettbewerb stehen im Vordergrund, sondern das musikalische Miteinander in der Verbindung mit namenhaften Dozenten aus dem Jazz.

Das fünf-tägige Treffen  findet in diesem Jahr nun schon zum dritten Mal statt.

Erstes Big Band Summit an Pfingsten 2013

Zum ersten Big Band Summit in 2013 haben sich fünf Big Bands in der LMAH eingefunden, um in Schloss Hallenburg zu arbeiten, zu musizieren und zu improvisieren. Dabei waren die Landesjugendjazzorchester aus Brandenburg, Berlin, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz sowie die Big Band aus Bremerhaven.

Die Orchestermitglieder haben in verschiedenen Besetzungen und Open Sessions mit weltweit bekannten Dozenten geprobt. Die künstlerische Leitung übernahm dabei Jiggs Whigham (Posaune). Weitere Dozenten waren Peter Weniger (Saxophon), Olaf Polziehn (Piano), Claus Reichstaller (Trompete) und als Special Guest an Pfingstmontag Till Brönner (Trompete).

Zweites Big Band Summit an Pfingsten 2014

Nach dem großen Erfolg im Jahre 2013 wurde beschlossen, das Treffen im zwei-jährigen Rhythmus stattfinden zu lassen. Und so nutzten die Landesjugendjazzorchester aus Brandenburg und Rheinland-Pfalz sowie deren  Junior Band die Möglichkeit unter der Leitung von Posaunist Jiggs Whigham und Saxophonist Peter Weniger Werke von Billy Strayhorn zu erarbeiten und von dem gemeinsamen Austausch zu profitieren.

Big Band Summit 2017

A Tribute to Dizzy Gillespie, Thelonious Monk und Buddy Rich

Zum nun schon dritten Mal treffen sich die Jazzorchester in der LMAH. In diesem Jahr haben sich die Landesjugendjazzorchester aus Brandenburg, Hamburg, Saarland, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz sowie deren Junior Band angemeldet, um mit den Dozenten Jiggs Whigham (Posaune), Peter Weniger (Saxofon), Claus Reichstaller (Trompete), Olaf Polziehn (Piano) und Tobias Backhaus (Percussion) zu arbeiten.

Der Start ist am 01. Juni mit der Anreise und einem Eröffnungsmeeting sowie einem kleinem Konzert der Dozenten, bevor sich die Band von Freitag bis Sonntag in interessante Arbeitsphasen begeben. Die Dozenten proben mit den einzelnen Bands und in Satzproben mit den jeweiligen Musikern. Als Besonderheit sollen sich die Bands untereinander mischen, um von der gemeinsamen Arbeit zu profitieren. Abends gibt es Open Sessions.

An Pfingstmontag  treten nacheinander alle Big Bands mit den Solisten auf. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Konzertprogramm.

(Zur Veranstaltung)