„Das geht ins Ohr“ – Hör-Spiele und Relative Solmisation für den Unterricht

Sa., 05. Mai 2018

icons-fortbildung-paedagogik

ZIELGRUPPE
ErzieherInnen, GrundschullehrerInnen, KinderchorleiterInnen, Instrumental- und VokalpädagogInnen
 
BESCHREIBUNG
Genaues Hinhören und innerliches Voraus-Hören (die Tonvorstellung) sind essenzielle Bestandteile des Singens und des Instrumentalspiels, sie machen das musikalische Erleben intensiver und lustvoller. Doch wie können diese Aspekte bereits bei Kindern im Alter von 4 bis 8 Jahren spielerisch, abwechslungsreich und altersgerecht thematisiert werden?
Das Seminar gibt Anregungen dazu, wie Übungen für das differenzierte (innerliche) Hören in Form von animierenden Hörspielen, Liedern und Solmisationsspielen in den Unterrichtsalltag einfließen können. Sie entstammen der Praxisarbeit in der Musikalischen Früherziehung, im instrumentalen und vokalen Einzel- und Gruppenunterricht  sowie in Grundschule und Kinderchor. Ergänzend wird eine kurze Einführung in die Prinzipien der Relativen Solmisation gegeben, die sehr effektiv die Tonhöhenvorstellung von Kindern fördern kann.
Dieses Fortbildungsangebot wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA-0178994501 akkreditiert.
 
DOZENTIN
Daniela Bauer (Diplommusikpädagogin für Gesang, Gitarre und Elementare Musikpädagogik – Hochschule für Musik Würzburg)
 
VERANSTALTER
Landesmusikakademie Hessen
Kursbeginn:  05. Mai 2018 | 10:00 Uhr
Kursende:  05. Mai 2018 | 18:00 Uhr
Gebühren: 75 € (inkl. Mittagessen und Kaffeemahlzeit)
Anmeldeschluss: 05. Apr. 2018
Anmeldung: www.lmah.de/anmeldung
 
„Das geht ins Ohr“ – Hör-Spiele und Relative Solmisation für den Unterricht
Markiert in: