Peter Herbolzheimer European Jazz Academy

Peter Herbolzheimer European Jazz Academy
Peter Herbolzheimer European Jazz Academy
Arbeitsphase an der Landesmusikakademie Hessen

Die Peter Herbolzheimer European Jazz Academy wurde 2007 von Peter Herbolzheimer ins Leben gerufen. In ihr vereinigt sind die European MasterClass Bigband, eine Auswahl junger Jazzmusiker aus ganz Europa, die Greyhair Convention, eine Band aus älteren, nicht professionellen Musikern, und die MasterBirds, das Vokalensemble der Academy.

Das Besondere an der Academy ist die gegenseitige Inspiration von jung und alt, professionell und nicht professionell mit der Begeisterung an der Bigband-Musik als einzig gültigem Maßstab. Das Projekt vereinigt Musiker aus vielen europäischen Ländern, darunter (bislang) Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien, Slowenien, der Ukraine, Russland, der Schweiz, Bulgarien, Luxemburg oder Rumänien.

Kern der Arbeit sind intensive Probenphasen, in denen mit einer oder mehreren Bands, getrennt, gemeinsam oder mit gemischter Besetzung, gemeinsam mit international renommierten Dozenten musikalisch gearbeitet wird.

Bisherige Konzerte führten die PHEJA nach Köln, Mannheim, Bonn, Kiev und Odessa.

Im Dezember 2009 wurde die erste CD aufgenommen.

Im Jahre 2008 wurde das Projekt in die Peter Herbolzheimer European Jazz Academy GbR überführt, die auch nach dem Tode von Peter Herbolzheimer fortbesteht. Nach dem Tod von Peter Herbolzheimer liegt die musikalische Leitung in den Händen von John Ruocco und Erik van Lier, beide weltweit geachtete Jazzmusiker und Dozenten und langjährige Wegbegleiter von Peter Herbolzheimer.

Seit 2013 findet die jährliche Arbeitsphase in der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz statt.

Weitere Informationen unter: http://europeanjazzacademy.org/